Weckmänner

Weckmänner aus Quark Öl Teig

Weckmänner

Weckmänner gehören zum St. Martinstag genauso wie die Laternen. Das süße Gebäck aus Quark Öl Teig habe ich mit leckerer Blaubeermarmelade gefüllt, so schmecken sie noch saftiger.
Zum Ausstechen gibt es dafür spezielle Formen. Wer möchte, kann aus dem Teig aus Martinsgänse backen. Die süße Kleinigkeit lässt sich dann nach dem Laternenumzug im Gedenken an den Hl. St. Martin ganz traditionell teilen.
Dazu ein Glas Kinderpunsch oder Glühwein, so kann man den Martinstag gemütlich ausklingen lassen.
Übrigens lassen sich die Weckmänner aus Hefeteig auch sehr gut mit Marmelade füllen. Ich bin gespannt, wie sie euch schmecken.
Zutaten:
500 g Quark
12 EL Milch
12 EL Öl
150 g Zucker
600 g Mehl
2 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver
eine Prise Salz
Rosinen zur Deko
1 Glas Blaubeermarmelade
1 Eigelb
Für den Guss:
Puderzucker und Zitronensaft
Zubereitung:
Den Quark, Milch, Öl, Zucker, Vanillezucker und das Salz verrühren.
Danach Mehl und Backpulver mischen und  unterkneten.
Den Teig ca. 2 cm dick ausrollen. Die Weckmänner ausstechen oder eine Schablone drauflegen und mit einem Messer ausschneiden.
Den Weckmann an der Seite aufschneiden und 1 TL Marmelade hineingeben, danach den Rand wieder zusammendrücken.
Mit dem Eigelb bestreichen.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und bei 180-200 Grad je nach Backofentyp ca 15-20 Minuten backen.
Wer mag kann Weckmänner mit Zuckerguss bestreichen.
Hier z.B. 200 g Puderzucker in eine Schüssel füllen und immer wieder ein Spritzer Zitronensaft dazugeben und verrühren. So viel Saft dazugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit einem Pinsel oder Löffel auftragen.

Frisch schmecken sie am besten!

IMG_1774

Leave a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.