Zitronensterne

Zitronensterne

bildschirmfoto-2016-11-21-um-08-01-13

Weihnachtsplätzchen müssen nicht immer nur nach Zimt oder anderen Weihnachtsgewürzen schmecken. In der Plätzchendose dürfen sich ruhig auch ein paar fruchtige Zitronensterne verstecken, denn das bringt Abwechslung auf dem Plätzchenteller. Das Zitronenaroma haben wir nicht nur dem Teig beigefügt, sondern die Plätzchen noch dazu mit einem Zuckerguß aus Zitronensaft und Puderzucker glasiert. So schmecken sie doppelt zitronig und lecker.

Am besten schmecken die Zitronenplätzchen, wenn ihr sie in einer Blechdose etwas durchziehen und mürbe werden lasst. Die Dose solltet ihr an einem kühlen Ort aufbewahren, damit ihr die Plätzchen auch am Heiligen Abend noch frisch und knusprig genießen könnt.

Der Teig ist ganz fein und deshalb reißt er beim Ausrollen und Austechen leicht. Es gibt aber einen ganz einfachen Trick, um dies zu verhindern. Mehlt eure Arbeitsfläche gut ein und stellt den Teig vorab für gute fünf Minuten ins Gefrierfach.

 

Zutaten:

125 g Butter

125 g Zucker

310 g Mehl

1 EL Backpulver

1 Päckchen Vanillezucker

2 Eier

1 Fläschchen Zitronenaroma

einige Löffel Zitronensaft

Puderzucker

Zuckerstreusel

Zubereitung:

  1. Butter, Mehl, Eier, Zucker, Backpulver und Vanillezucker zu einem glatten Teig gut durchkneten.
  2. Das Zitronenaroma hinzufügen.
  3. Den Teig kalt stellen.
  4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  5. Die Arbeitsfläche und ein Nudelholz gut bemehlen. Den Teig ausrollen und Sterne ausstechen.
  6. Diese für ca. 10 Minuten goldbraun backen.
  7. Gut auskühlen lassen.
  8. Aus Zitronensaft und Puderzucker einen Zuckerguß anrühren. Die Sterne damit glasieren und mit Zuckerstreusel verzieren.

fullsizerender

 

 

Print Friendly

Leave a Comment