Wolkenbrot

Wolkenbrot

Bildschirmfoto 2016-03-22 um 11.30.19

Wolkenbrot

 

Wie schmecken wohl Wolken? Bestimmt ganz leicht und luftig. So genau wissen wir es ehrlich gesagt auch nicht, aber zumindest können wir Euch verraten, wie Wolkenbrot schmeckt.

Das ist wirklich ganz leicht und locker und duftet ganz himmlisch. Und auch die Zubereitung ist ein Traum, weil sie so schnell und einfach ist.

Dieses Gebäck kennen manche von Euch vielleicht auch unter dem Namen Oopsies, ein Trend aus den USA. Ursprünglich steckt dahinter der Low-Carb-Gedanke, aber wir finden, dass das Wolkenbrot zu ganz vielen Gelegenheiten passt.

Zu gemütlichen Grillabenden, als Unterlage für leckere Sandwiches mit Schinken und Käse oder Mozzarella und Tomaten.

Wir haben daraus übrigens auch schon Burger gemacht und das Brot mit leckeren Dipps serviert.

Für Allergiker ist das Brot eine tolle Alternative, denn in den Teig kommt kein Mehl. Allerdings muss man natürlich dann drauf achten, dass auch das Backpulver tatsächlich glutenfrei ist.

 

Zutaten:

3 Eier

eine Prise Salz

3 EL Frischkäse

1/2 TL Backpulver

gemahlener Rosmarin

1 EL Honig

Zubereitung:

Eiweiß mit dem Salz steif schlagen. Eigelb mit dem Frischkäse, Backpulver und Rosmarin verrühren. Mit dem Eiweiß zu einer homogenen Masse verrühren.

Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech zu Fladen verstreichen und im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad ca. 15 Minuten backen.

Danach auskühlen lassen.

Nun könnt ihr die Fladen nach Lust uns Laune belegen, genau wie normales Brot. Die Fladen schmecken ein bisschen wie Rührei, haben aber eine feste Konsistenz.

Ihr könnt sie z.B. mit Frischkäse bestreichen und mit Tomaten, Rucola, Käse belegen, der Fantasie sind keine Grenzen gesetezt.

Eine leckere leichte Alternative für zwischendurch.

 IMG_9632

IMG_9633

IMG_9634

IMG_9635

IMG_9639

Print Friendly

Leave a Comment