Süßkartoffel Antipasti

Süßkartoffel Antipasti

 

Erinnert ihr euch noch an das Rezept für unsere leckeren Süßkartoffel Pommes?

Seither kriegen wir von der gesunden Knolle nicht mehr genug. Süßkartoffeln wurden in den letzten Jahren immer mehr bei uns bekannt und man kann aus ihnen eine Menge leckerer Gerichte zaubern. Bestimmt habt ihr auch schon mal eine Süßkartoffelsuppe oder Süßkartofffelbrei probiert, oder? Wie der Name es schon verrät, schmeckt die Knolle tatsächlich süß. Aber genau die Mischung aus süß und pikant gefällt uns so gut und drum haben wir uns mal an ein neues Rezept gewagt und Antipasti aus Süßkartoffeln gemacht.

Die kann man schnell vorbereiten und schmecken toll als Beilage. Bei Partys passen sie auch gut aufs Buffet.

Zutaten:

2 große Süßkartoffeln

Salz

Pfeffer

Paprikapulver scharf

eine Knoblauchzehe

etwas frischen Rosmarin

Olivenöl

nach Belieben ein paar Chiliflocken und italienische Kräuter

Zubereitung:

  1. Die Süßkartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden.
  2. In kochendem Salzwasser cirka 4 Minuten kochen, dann gut abgießen und etwas ausdampfen lassen.
  3. Ein Backblech ordentlich mit Olivenöl benetzen. Salz, Pfeffer, Paprikapulver und gepressten Knoblauch hineinrühren.
  4. Die Süßkartoffeln darüber geben und vorsichtig mit dem Öl marinieren.
  5. Rosmarin darunter geben.
  6. Im Backofen bei 200 Grad Umluft nochmals für etwa 10 Minuten garen.
  7. Zwischendurch einmal wenden und evtl. nochmal Öl darüber geben und nachwürzen.
  8. Abkühlen lassen und in einer Schale anrichten. Vor dem Servieren nochmals umrühren. Die Süßkartoffeln ziehen sehr viel Flüssigkeit, daher muss man mit dem Olivenöl nicht geizen.

Tipp:

Antipasti lassen sich aus vielen Gemüsesorten herstellen. Ich dünste zum Beispiel Karrottenscheiben, Zucchinistücke und Paprikaspalten und brate sie dann in Olivenöl an. Zum Ablöschen gebe ich einen Schuß Balsamicoessig hinzu und würze mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und Knoblauch oder Zwiebeln, die ich mit anschwitze.

 

Print Friendly

Leave a Comment