Sticky-Rice Frühstück

Sticky-Rice Frühstück

Hier kommt die Anleitung wie man Kinder mit Klebreis besänftigt:
»Mama, warum heißt der Klebreis eigentlich Klebreis?« »Weil der Reis klebt!« »Warum?« »Weil die Reiskörner aneinander kleben bleiben!« »Warum?« »Weil die Bestandteile der pflanzlichen Stärke des Reiskorns in einem unterschiedlichen Verhältnis vorhanden sind!« »Warum?« »Weil der hohe Anteil an Amylopektin eine nicht-lineare und der niedrige Anteil an Amylose eine lineare Molekularstruktur besitzen!
Und jetzt Schluss, iss endlich deinen Reis!« »Mmmmh, lecker!«Klebreis kommt aus dem fernen Thailand, wo der Reis nach der klassischen Methode ganze 12 Stunden in Wasser eingelegt wird. Für alle »Zeit ist Geld«-Vertreter sei gesagt, dass 2 Stunden auch schon ausreichen.
Die Zubereitung im Kochtopf eignet sich hervorragend für süße Kleb Reis-Gerichte.

Sticky-Rice Frühstück

Das gute an diesem leckeren Frühstück ist das man es super am Tag zuvor zubereiten kann.
So spart man sich morgens Zeit und hat trotzdem eine leckere Gesunde Mahlzeit auf dem Tisch.
Zutaten:
eine Prise Salz
Honig oder Zimt-Zucker
Frisches Obst nach Wahl
Zubereitung:
200 g Reis und eine Prise Salz mit 300 ml Wasser in einen Kochtopf geben und 2-10 Stunden ziehen lassen. Je länger der Reis einweicht, desto schneller ist der gar und kann besser sein Aroma entfalten.
Danach den Topf auf den Herd stellen und den Reis einmal aufkochen lassen, danach auf die niedrigste Stufe stellen und ca. 20-30 Minuten köcheln lassen.
Danach je nach Geschmack Honig oder Zimt-Zucker einrühren.
Wir haben den Reis abkühlen lassen und am nächsten morgen mit frischem Obst dekoriert.
Ein leckere gesundes Frühstück das lange satt hält.
Probiert es mal aus.
Habt Ihr Erfahrungen mit Sticky-Rice? Habt ihr schon einmal Stick Rice gegessen?
Kennt ihr eigentlich schon Reishunger? Noch nicht? Dann schaut doch mal vorbei.

Print Friendly

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*