Saftige Brownies ohne Nüsse

Saftige Brownies ohne Nüsse

Bildschirmfoto 2016-07-14 um 11.50.45

Brownies gab es jetzt im Blog schon in allen möglichen Variationen. Brownies mit Nüssen, Brownies mit Nougat, sogar Brownies mit Avocado. Nun gibt es leider viele Naschkatzen, die die Schokoladenecken lieben, aber leider keine Nüsse vertragen. Deshalb reiht sich ein weiteres Brownie Rezept bei uns ein und dieses mal ganz ohne Nüsse.

Die Brownies ohne Nüsse schmecken supersaftig und wir mengen dem schokoladigen Teig wieder mal eine Geheimzutat bei. Gebt einfach Naturjoghurt hinzu. Das machen wir bei ganz vielen Kuchenrezepten, denn so wird der Teig schön locker. Und weil wir irgendwie bei so viel Schokolade und Zucker dachten, dass wir einen gesunden Ausgleich brauchen, um unser schlechtes Gewissen ein bisschen zu beruhigen, kommen zu guter letzt noch ein paar Zucchini in die Brownies. Ja, Avocado in die Brownies zu geben, fanden wir schon ungewöhnlich. Und auch bei den Zucchini waren wir uns nicht so ganz sicher, ob da wirklich schmeckt. Aber das Ergebnis ist einfach umwerfend!

Zutaten:

200 g Butter

190 g Zartbitterschokolade

190 g Zucker

2 Eier

100 g Naturjoghurt

280 g Mehl

1 TL Natron

1 TL Backpulver

50 g Kakao

400 g Zucchini

Zubereitung:

Butter und Schokolade in einem Topf schmelzen. Danach mit dem Zucker cremig schlagen. Die Eier dazugeben und schaumig schlagen.

Mehl, Natron, Backpulver und Salz mischen und abwechselnd mit dem Joghurt zu dem Teig geben und gut verrühren.Zucchini waschen, trocken tupfen, reiben und hinzugeben.

Auf ein gefettetes halbes Blech streichen und im vorgeheizten Backofen je nach Backofentyp bei 175 Grad ca. 35-40 Minuten Backen.

IMG_0863

IMG_0859

IMG_0861

Print Friendly

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*