Mini-Apfeltaschen

Mini-Apfeltaschen

Mini-Apfeltaschen

Ich habe im Kühlschrank immer eine Packung Blätterteig, denn daraus lassen sich blitzschnell feine Leckereien zubereiten. In meiner Arbeit im Kindergarten backe ich mit den Kindern sehr oft Apfeltaschen, denn dabei können alle beim Schnibbeln mithelfen. Heute habe ich daheim mal Mini-Apfeltaschen ausprobiert und das hat ganz prima geklappt. Manchmal muss es einfach schnell gehen, weil man schon wieder auf dem Sprung zum nächsten Termin ist und da ist dieses Rezept optimal, noch schnell zwischendrin eine Kleinigkeit auf die Kaffeetafel zu zaubern.

Zutaten:
1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal
1/2 Apfel (für die Normalgröße der Apfeltaschen benötigt man zwei kleine Äpfel)
1 Spritzer Zitronensaft
1 EL Sahne
1 Eigelb
Sind die Äpfel sehr sauer, so kann man eine Prise Zucker untermischen.
 
Zubereitung:
1. Den Apfel schälen und in sehr kleine Stücke würfeln.
2. Einen Spritzer Zitronensaft unterrühren.
3. Aus dem Blätterteig jeweils ein Unter- und ein Oberteil mit Plätzchenformen ausstechen.
4. Auf das Unterteil ein kleines Häufchen der Apfelwürfel setzen und das Oberteil darauf setzen.
5. Die Ränder leicht andrücken und die Taschen aufs Backblech legen.
6. Eigelb mit einem Löffel Sahne verrühren und damit bepinseln.
7. Backzeit bei 200 Grad ca. 8 Minuten. Bitte an die Leistung des Ofens anpassen.
 
TIPP: Die Apfeltaschen schmecken lauwarm besonders gut, 
wenn man eine Kugel Eis dazu serviert.

 

Print Friendly

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*