Mascarponeträumchen mit Stachelbeeren

Bildschirmfoto 2016-07-18 um 15.29.20

Eigentlich hätte die Stachelbeere einen viel schöneren Namen verdienen sollen, denn so stachelig ist sie doch gar nicht. Ganz im Gegenteil, die Schale fühlt sich eigentlich ganz weich an. Nur beim Pflücken muss man tatsächlich etwas aufpassen, denn an den Zweigen sind spitze Dornen, an denen man sich ganz schön weh tun kann. Ist mir leider auch passiert, aber ich habe der Stachelbeere ganz schnell verziehen, denn wer kann einer so leckeren Beere schon lange sauer sein. Apropos sauer, das ist die Stachelbeere im wahrsten Sinne des Wortes. Nur die ganz reifen Früchte entwickeln einen leicht süßlichen Geschmack.

Unsere frisch geernteten Stachelbeeren haben wir mit einem Schuss Weißwein eingekocht und dazu ein kleines Mascarponeträumchen gezaubert. Die süße Creme, die saueren Beeren und knuspriges Blätterteiggebäck sind das perfekte Dessert für den Sommer.

Zutaten:

für 4 Personen

500 g Mascarpone

500 g Magerquark

50 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

200 g Schlagsahne

Pro Portion ein Löffel Caramel Creme (zum Beispiel von Bonne maman)

300 g frische Stachelbeeren

100 ml Weißwein

100 ml Wasser

2 EL Zucker

1 Rolle Blätterteig

1 Eigelb

Zucker zum Bestreuen

Minzblätter zum Dekorieren

 

 

Zubereitung:

Die Stachelbeeren gut waschen, vorsichtig trocken tupfen und Blüte und Stiel entfernen. 100ml Weißwein, 100 ml Wasser und 2 EL Zucker mit den Stachelbeeren in einem kleinen Topf aufkochen lassen. Etwa fünf Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen. Danach gut abkühlen lassen.

Den Blätterteig ausrollen, Herzen daraus stechen und auf ein Backblech verteilen. Mit Eigelb dünn bepinseln und mit etwas Zucker bestreuen. Nach Packungsanleitung backen.

Sahne steif schlagen. Mascarpone und Quark cremig rühren, Zucker und Vanillezucker dazu geben. Dann vorsichtig die Sahne unterheben.

Die Mascarponecreme in Dessertschälchen verteilen. Caramel Creme kurz in der Mikrowelle oder im Wasserbad anwärmen und auf der Creme verteilen. Die Stachelbeeren zuletzt in den Schälchen verteilen.

Mit einem Minzblatt und einem Blätterteigherz anrichten und dann träumen und genießen.

 

 

FullSizeRender-1

FullSizeRender

Print Friendly

Leave a Comment