Kürbiskernbrot mit Leinsamen

Kürbiskernbrot mit Leinsamen

bildschirmfoto-2016-10-13-um-06-59-22

WERBUNG

Seit ich meinen Thermomix haben, backe ich unser Brot und unsere Semmeln fast ausschließlich selbst. Ich habe jetzt alle Rezepte meines Kochbuchs ausprobiert und jetzt beschreite ich gerade Phase 2, in der ich meine eigenen Kreationen zaubere. Das Kürbiskernbrot ist unser Favorit und ich peppe es gerne mit frischen Leinsamen und Sesamkörnern auf, damit es noch geschmackvoller und ballaststoffreicher wird. Die Leinsamen mixe ich vorab für etwa zwei Sekunden, bevor ich sie in den Teig unterhebe. Ich habe sie auch schon im Ganzen verarbeitet, aber geschrotet sind sie mir lieber. Das ist aber Geschmackssache.

Das Brot ist schön saftig und schmeckt sehr aromatisch. Ich backe es meistens in einer kleinen Kastenform, dann haben die Scheiben die perfekte Größe für das Kindergarten Pausenbrot.

Leinsamen schmeckt übrigens nicht nur im Brot sehr gut, sondern auch in Müslis. Frisch, geschrotet oder eingeweicht lassen sie sich vielseitig verarbeiten und tun der Verdauung gut. Die enthaltenen Schleimstoffe quellen im Darm auf und regen dadurch die Aktivität an. Wichtig ist aber, dass man viel Flüssigkeit zu sich nimmt.

 

Zutaten:

80 g Sonnenblumenöl

250 g Weizenmehl

250 g Dinkelmehl

400 g Wasser

ein halber Würfel Frischhefe

1 Päckchen Sauerteig flüssig, 75 g

1 Prise Zucker

3 TL Salz

140 g Kürbiskerne

20 g Sesam

30 g Leinsamen, zum Beispiel von Seeberger

Zubereitung:

  1. Eine Kastenform gut einfetten.
  2. Den Leinsamen mit dem Thermomix auf Stufe 5 für etwa 3 Sekunden zerkleinern. Optional funktioniert das auch mit einem Multizerkleinerer oder einer kleinen Mühle.
  3. Mehl, Hefe Sauerteig und Zucker mischen. Anschließend salzen und das Öl dazugeben. Gut durchkneten.
  4. Nun Sesam und Kürbiskerne zugeben und nochmals gut kneten.
  5. Den Teig in die Kastenform geben und mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken. An einem warmen Ort etwa eine Stunden gehen lassen.
  6. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  7. Das Brot mit etwas Wasser einpinseln und etwa 45 Minuten backen lassen.
  8. Brot auf einem Gitter auskühlen lassen.

 

 

img_6221

 

 

 

 

Print Friendly

Leave a Comment