Kinder-Nudelsalat – EM mit den Frechen Freunden

Kinder-Nudelsalat – EM mit den Frechen Freunden

Bildschirmfoto 2016-06-06 um 13.36.29

Kinder-Nudelsalat – EM mit den Frechen Freunden

*WERBUNG

Sind Eure Kinder auch schon so aufgeregt und zählen die Tage bis zum Anpfiff bei der EM? Überall sieht man schon die Jungs in ihren Fußballtrikots rumrennen und die Panini-Sammelbilder werden fleißig gesammelt und getauscht.

Wir sind auch schon im Fußballfieber und planen ein Public Viewing im Garten. Leider ohne Kinder, denn für die ist das Spiel um 21.00 Uhr ja leider viel zu spät. Trotzdem sollen auch die auf ihre Kosten kommen und deshalb heizen wir zur Einstimmung am frühen Abend den Grill an, bevor es für die Kleinen dann ins Bett geht.  Zu Würstchen und Grillfleisch servieren wir selbstgemachten Kartoffelsalat und einen leckeren Kinder-Nudelsalat.

image4

Dafür haben wir ein ganz tolles und einfaches Rezept, das Euren Kindern auf jeden Fall schmecken wird, denn wir haben es mit den Gemüsenudeln der Frechen Freunde zubereitet. Die Gemüsenudeln aus Hartweizengrieß mit 25% Gemüseanteil sehen als Karl Karotte oder Tom Tomate auch noch richtig frech auf dem Teller aus. So macht das Essen doch gleich doppelt Spaß, wenn man von den kleinen Gemüsegesichtern angelacht wird.

Ganz besonders gefällt uns, dass die Biorodukte der Frechen Freunde ganz frei von künstlichen Zusatzstoffen sind. So kann man also schon den ganz Kleinen ohne Bedenken eine ordentliche Portion Nudeln auftischen. Und nicht nur das. Von den Frechen Freunden gibt`s ja noch so viel mehr zum Knuspern und Knabbern. Wenn die Kids bei der nächsten Fußballparty dabei sind, kommen die auch nicht zu kurz. Anstatt fettiger Chips gibt`s für die nämlich eine große Auswahl an Frucht- und Gemüsechips, Knusper-Reiswaffeln und viele weitere Freche Snacks.

image5

Wir sind also schon mal bestens vorbereitet auf den Sieg und die Feier. Und jetzt verraten wir Euch noch schnell unser Rezept für den Kinder-Nudelsalat, bevor es los geht. 😉

 

Zutaten:

1 Packung Gemüsenudeln

Salz

200 g TK-Erbsen

200 g TK-Maiskörner

3 Karotten

6 EL Balsamico bianco

7 EL Rapsöl

1 EL mittelscharfer Senf

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Nudeln laut Packungsanleitung in Salzwasser kochen. Danach abgießen und kurz mit kaltem Wasser abschrecken.
  2. Die Karotten schälen, der Länge nach vierteln und in kleine Stücke schneiden. Diese für etwa fünf Minuten in Salzwasser garen. Während der letzten zwei Minuten die Erbsen und den Mais zugeben. Anschließend abgießen und abkühlen lassen.
  3. Aus Rapsöl, Balsamico und Senf eine Salatsoße anrühren. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Nun die Nudeln und das Gemüse unter die Soße geben und gut durchrühren. Vor dem Servieren kalt stellen und nochmal ordentlich durchziehen lassen.

 

So schmeckt`s noch besser!

  1. Den Nudelsalat mit Mayonaise oder Salatcreme verfeinern.
  2. Kleine Käsewürfelchen und Fleischwurst hinzugeben.
  3. Frische gehackte Kräuter in die Soße mischen.
  4. Mit Gurkenstückchen schmeckt`s schön frisch.

 

image3

 

.

Print Friendly

2 Comments

  1. Hallo liebe Nicola und liebe Diana,
    hmmm, der Nudelsalat sieht ja lecker aus – den mögen meine Kids bestimmt auch! Die Gemüsenudeln kannte ich noch gar nicht, was für eine tolle Sache, die werde ich auf jeden Fall auch mal kaufen!

    Sehr gut auch, dass euer Salat ohne Majo auskommt, die mag ich nämlich gar nicht, pfui! 😀

    Wir planen ebenfalls ein Garten-Viewing mit Freunden! Falls du da noch einen Zeitspar-Tipp brauchst – hier: http://www.emilia.de/em-2016-spielplan-als-pdf-zum-ausdrucken.html – da gibts leckeren Käse, Salami, Antipasti o.Ä. – haben dort schon mal bestellt und die Sachen machen sich bestimmt super als EM-Snacks, zusätzlich zu selbstgemachten Salaten natürlich und leckerem vom Grill.

    Hach, ich freu mich schon! 🙂

    LG Gabi

    • Backgaudi

      Liebe Gabi,
      Zeitspartipps sind immer gut! Jetzt müsste halt das Wetter bei uns mal besser werden, damit wir das Public Viewing auch tatsächlich mal genießen können.

      Ganz liebe Grüße, Nicola 🙂

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*