Johannisbeer-Nusskuchen

Johannisbeer-Nusskuchen

Johannisbeer-Nusskuchen

Heute wird es „beerig“!
Wir gehen den Johannisbeersträuchern an die Beeren und zaubern daraus einen unheimlich leckeren „Jeden-Tag-Kuchen“.
Und das Beste daran: Manchmal wird ein Obstkuchen schon mal etwas matschig – hier bleiben die Beeren geschlossen und der Kuchen wird erst beim reinbeissen schön saftig!
Kombiniert mit gemahlenen Nüssen, darf dieser Kuchen ab sofort in keinem Rezeptbuch mehr fehlen.
Am Besten gleich mal ausprobieren.
Das Rezept dazu findet ihr hier…..
 
Zutaten:

400 g Johannisbeeren
250 g Zucker
1 TL Zimt
einige Tropfen Rum Aroma
100 g gemahlene Haselnüsse
230 g Joghurt Butter
2 große Eier
1 Becker Naturjoghurt 3,5%
250 g Dinkelmehl
1 Päckchen Vanillezucker
1/2 Päckchen Backpulver
Zubereitung:
1. Johannisbeeren waschen und vom Stengel befreien. Danach vorsichtig mit 20 g Zucker, Vanillezucker, 1 TL Zimt, dem Rumaroma und den Haselnüssen mischen.
2. Butter mit Zucker cremig schlagen, danach die Eier dazugeben und schaumig schlagen. Mehl und Backpulver mischen und amwechselnd mit dem Joghurt zu dem Teig geben.
3. Danach vorsichtig die Johannisbeermischung unterheben.
4. Den Teig in eine gefettete Springform füllen und je nach Backofentyp bei 175 g ca. 60 Minuten backen (Stäbchenprobe). Danach den Kuchen auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Der Kuchen schmeckt auch sehr lecker mit schwarzen Johannisbeeren und einem Klecks Sahne

Print Friendly

Leave a Comment