Italienische Focaccia mit und ohne Thermomix

Italienische Focaccia mit und ohne Thermomix

Bildschirmfoto 2017-03-18 um 15.07.38

Kaum kommen die ersten Sonnenstrahlen heraus und der Frühling ist in Sicht, ändern sich auch die Essgewohnheiten. Man macht sich wieder öfter einen frischen Salat, Tomate-Mozzarella oder wirft den Grill an. Und dazu eine leckere Beilage, die an Urlaub in Italien erinnert. Wie wäre es mal mit Focaccia? Kennt ihr nicht? Dann wird es aber Zeit, dieses Rezept mal auszuprobieren.

Wir haben unsere Focaccia mit Kräutern und Knoblauch verfeinert. Aber es schmeckt auch pur ganz wunderbar.

Zutaten:

1 Knoblauchzehe

50 g Olivenöl

3 EL italienische Kräuter, getrocknet oder frisch

350 g lauwarmes Wasser

1 Päckchen Trockenhefe

1 Prise Zucker

700 g Weizenmehl

1 TL grobes Meersalz

Zubereitung mit dem Thermomix:

  1. Knoblauch, Kräuter und Olivenöl im Mixtopf zerkleinern und in eine Schale umfüllen.
  2. Wasser, Zucker, Mehl, Trockenhefe und eine 1 TL Salz im Mixtopf 3 Minuten kneten.
  3. Ca. 20 Minuten mit einem Tuch abdecken und gehen lassen.
  4. Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
  5. Den Teig ausrollen und auf ein gut geöltes Backblech legen.
  6. Mit den Fingern Vertiefungen in den Teig drücken.
  7. Mit dem Knoblauch-Kräuter-Öl großzügig bestreichen.
  8. Ca. 20 Minuten goldbraun backen.

Zubereitung ohne Thermomix:

  1. Den Knoblauch mit einem Messer ganz fein hacken und mit Kräutern und Öl vermischen.
  2. Wasser, Zucker, Mehl, Trockenhefe und eine 1 TL Salz mit den Händen sehr gut kneten.
  3. Ca. 20 Minuten mit einem Tuch abdecken und gehen lassen.
  4. Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
  5. Den Teig ausrollen und auf ein gut geöltes Backblech legen.
  6. Mit den Fingern Vertiefungen in den Teig drücken.
  7. Mit dem Knoblauch-Kräuter-Öl großzügig bestreichen.
  8. Ca. 20 Minuten goldbraun backen.

 

 

FullSizeRender-2

FullSizeRender

FullSizeRender-1

Print Friendly

Leave a Comment