Hefe Hörnchen – Der Teig muss nicht gehen

Hefe Hörnchen – Der Teig muss nicht gehen

Bildschirmfoto 2016-07-29 um 12.18.50

Für Hefegebäck braucht man immer etwas Vorlauf, denn der Teig muss ja erstmal ordentlich aufgehen und das braucht Zeit. Natürlich kann man den Hefeteig vorbereiten und später oder sogar am nächsten Morgen weiter verarbeiten. Aber noch einfacher ist es doch, wenn man ein Rezept macht, bei dem der Hefeteig nicht gehen muss. Und weil wir ja bekannt sind für unsere einfachen und schnellen Rezepte, haben wir uns auf die Suche gemacht, genau so eines zu finden.

Wer also ganz spontan Lust auf Hefe-Hörnchen bekommt, der kann sofort mit dem Backen loslegen. Wer´s gern süß mag, kann seine Hörnchen mit Nuss-Nougat-Creme oder Marmelade füllen. Uns schmecken sie am besten zum Frühstück mit etwas Butter und Marmelade.

Die Hörchen kann man auch am nächsten Tag noch genießen, wenn man sie kurz im Ofen aufbackt oder auf dem Toaster kurz anwärmt.

Zutaten:
250 ml lauwarme Milch
1/2 Päckchen Trockenhefe
5-6 EL Zucker
500 gr Mehl
eine Prise Salz
2 TL Backpulver

80 ml Rapsöl

1 Eiweiß
1 Eigelb zum Bestreichen

Zutaten Füllung:

Nutella

1 Eigelb

Zubereitung:

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und gut verkneten, sollte der Teig noch etwas zu flüssig sein, gebt noch etwas Mehl dazu.

Den Teig zu einem Kreis ausrollen und mit einem Messer in gleichmäßige Dreiecke teilen. Wer möchte, gibt auf den hinteren größeren Teil einen Teelöffel Nutella.

Nun werden die Hörnchen von der breiten Seite her aufgerollt und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gesetzt. Mit dem Eigelb bestreichen und im vorgeheizten Backofen ca. 8-12 Minuten goldgelb backen.

IMG_1027

IMG_1028

IMG_1029

IMG_1030

IMG_1031

IMG_1032

IMG_1033

IMG_1034

Print Friendly

Leave a Comment