Gewürzpaste für Gemüsebrühe selbstmachen

Gewürzpaste für Gemüsebrühe selbstmachen

Suppen, Soßen und Eintöpfe lassen sich schnell und einfach mit einem Brühwürfel würzen.
Wir haben uns jetzt mal getraut, eine feine Gemüsepaste selbst herzustellen. Ganz ohne Geschmacksverstärker oder künstlichen Aromen, sondern mit ganz viel frischem Gemüse und Vitaminen.
In einem Schraubglas hält sich die Gewürzpaste im Kühlschrank für mehrere Wochen, sogar Monate.
Wir sind von dem Ergebnis total begeistert. Probiert es unbedingt auch mal aus!

Zutaten:

50 g Parmesan

200 g Staudensellerie

250 g Möhren

50 g Lauch

1  Zwiebel

200 g Tomaten

150 g Zucchini

1 Knoblauchzehe

50 g frische Pilze

1 Lorbeerblatt

8-10 Stängel gemische Kräuter (Basilikum, Petersilie, Thymian, Rosmarin

200 g Salz

40 ml Weißwein

1,2 EL. Olivenöl

Zubereitung

  1. Parmesan 10 Sek., Stufe 10 zerkleinern und umfüllen

Ohne Thermomix: Parmesan fein reiben und beiseite stellen.

Gemüse in den Mixtopf geben und 15 Sek., Stufe 7 zerkleinern.

Ohne Thermomix: Gemüse fein hacken

Salz, Wein und Öl zugeben und 40 Min. Varoma, Stufe 2 ohne Meßbecher einkochen. Dabei den Gareinsatz als Spritzschutz auf den Deckel stellen.

Ohne Thermomix: Gemüse 40-50 Minuten in einem großen Topf einkochen

Gareinsatz abnehmen, Parmesan zugeben, Messbecher einsetzen und 1 Min., Stufe 10 pürieren. In ein Schraubglas umfüllen und auskühlen lassen.

Ohne Thermomix: Gemüse Portionsweise mit einem Pürierstab pürieren.

Zum Würzen:  1 Teel. = 1 Würfel Gemüsebrühe für 500 ml Wasser

Die abgekühlte Gewürzpaste hält sich im Kühlschrank mehrere Monate.

Print Friendly

Leave a Comment