Die Adventsbox! Plätzchen backen leicht gemacht

*Werbung

Für alle Backmuffel gibt es jetzt keine Ausrede mehr!

Mit der Adventsbox ist das Plätzchenbacken so einfach wie nie! Alles, was man für die Weihnachtsbäckerei benötigt, erhält man fix und fertig gepackt und direkt bis an die Haustüre geliefert. Selbst das lästige Einkaufen und die Sucherei nach den Zutaten spart man sich also. Meist hat man ja doch etwas vergessen, wenn man zuhause schon am Backen ist. Man sucht verzweifelt den Vanillezucker, bis man feststellt “ Ups, den habe ich ja gar nicht eingekauft!“

Die Adventsbox liefert alles komplett in einem Paket und das Beste daran ist, dass man mit dem Inhalt der Box fünf unterschiedliche Plätzchenrezepte backen kann. Da ist Abwechslung garantiert und sicher für jeden Geschmack etwas dabei. Wir haben natürlich alle Sorten gleich ausprobiert und müssen sagen, die sind wirklich lecker! Überhaupt kein Vergleich zu den Keksen, die man beim Bäcker kaufen kann. Selbstgemacht ist doch einfach am Allerbesten! Auch wenn nicht jedes Plätzchen perfekt aussieht, ist der Geschmack einfach der Wahnsinn. Bei manchen Rezepten benötigt man noch Basiszutaten, die hat aber jeder im Haus wie eine Prise Salz, frische Eier oder Öl.

 


 

Spannung……….

So schaut die Box aus. Da bekommt man doch gleich richtig Lust auf die Adventszeit.

bildschirmfoto-2016-10-27-um-12-52-43

Hier die übersichtlichen Rezeptkarten: Vorne mit großem Foto und hinten ist alles Schritt für Schritt erklärt. Bei dem Stollen gibt es sogar noch eine 2. Karte, auf welcher die genaue Rolltechnik für den Christstollen per Bildanleitung erklärt ist.

img_1535

Alles in einer Box! Auspacken – loslegen! Ein paar Basics sollte man aber zuhause haben:

Salz, Öl, Eier, das wars auch schon 🙂

img_1533  img_1534

Wir haben natürlich direkt losgelegt und die Leckereien nachgebacken.

Zuerst haben wir die Erdnuss-Schoko-Cookies gemacht!

Hier unbedingt drauf achten, dass sie nicht zu lange im Ofen bleiben und nicht zu trocken werden! Am besten schmecken die Cookies, wenn sie innen noch schön saftig und weich sind. Wer sie jedoch knuspriger mag, darf sie gerne 1-2 Minuten länger im Ofen lassen. Wir haben beides getestet und uns hat die erste Variante besser geschmeckt. Wir haben 5 Backbleche rausbekommen!

img_1565

Danach ging es an die Schoko-Crossies. Unser Tipp: Zum Abkühlen auf Alufolie legen und am besten nach draußen bringen.

So sind sie schnell kalt, halten gut zusammen und können in einer Dose verpackt werden. Zum Lagern haben wir immer eine Schicht Schoko-Crossies und dann eine Schicht Alufolie gestapelt. So bleibt alles perfekt in Form.

img_1569

Lecker! So sehen unsere Werke aus:

img_1570

Nun geht es an die Lebkuchentaler:

Perfekt ist es wenn ihr die Lebkuchentaler zusammen mit dem Mürbteiggebäck macht. Für die Taler benötigt man nämlich 2 Eiweiß und

für das Gebäck 2 Eigelb. So passt es perfekt und ihr müsst nichts wegwerfen. An der Glasur müssen wir noch ein bisschen üben, aber dem Geschmack tut das natürlich nichts.

Für diese leckeren taler gibts noch eine tolle Spendenaktion, einfach Euer Werk mit dem #wunschtaler bei Facebook oder Instagram posten und 1 Euro wird gespendet und ihr könnt sogar noch was gewinnen! Weitere Infos natürlich in der Adventsbox!!!

img_1571

Für die Mürbteig-Plätzchen ist extra ein kleiner Tannenbaum-Ausstecher dabei, wir haben aber passend zu Halloween kleine Männlein ausgestochen und diese gruselig verziert. Für die Mädels gibts Zauberstäbe 🙂

Als Glasur haben wir Schokoladde und Zuckerguss benutzt sowie rosa Zuckerperlen 🙂

img_1573

img_1574

Wir sind gespannt, was die Kinder sagen. Die Kekse schmecken auf jeden Fall richtig lecker!

img_1587

img_1589

 Zuletzt fehlt noch der Mandel-Cranberry-Stollen. Den wirds am Wochenende geben, wir berichten Euch natürlich gleich, wie er geschmeckt hat.

 

Hier gibts die Adventsbox:

https://www.kochzauber.de/kochboxen/produkt/adventsbox/

 

bildschirmfoto-2016-10-27-um-12-34-25

bildschirmfoto-2016-10-27-um-12-34-08

 

bildschirmfoto-2016-10-27-um-12-35-02

 

Wir sind ja schon lange Fan von Kochzauber, denn die Boxen erleichtern immer wieder den Familienalltag. Jeder von euch kennt das sicher, dass man an manchen Tagen einfach nicht weiß, was man kochen soll. Keine Zeit, Stress, die Kinder müssen abgeholt und von A nach B gefahren werden und dann soll mittags auch noch was Leckeres und Gesundes auf dem Tisch stehen. Wir haben schon öfters die „kleine Helden Box“ ausprobiert und waren jedesmal begeistert. Die Gerichte sind kindgerecht und schmecken den Kleinen. Mit 4 Euro pro Gericht sind sie auch sehr preiswert.

Habt ihr schon mal eine Kochbox ausprobiert? Wie sind eure Erfahrungen? Gerne könnt ihr Eure Tipps in die Kommentare posten, wir sind sehr neugierig wie ihr das Konzept findet. Wer von euch gönnt sich diese Boxen und wer kocht lieber komplett selbst? Ich finde oft ist man ja so eingefahren in den Gerichten die man kocht. Das, was man schon oft gemacht hat und schnell geht, kommt immer wieder auf den Tisch. Im Alltag fehlt meist die Zeit, um Neues auszuprobieren. Man liest ein Rezept in einer Zeitschrift oder im Internet und dann vergisst man es wieder. Und genau das gefällt uns an den Boxen so gut. Es werden neue Zutaten geliefert, die man selbst nicht im Supermarkt einpacken würde und spätestens beim Essen stellt man fest:  „Warum habe ich das nicht schon viel früher ausprobiert?“

Die Boxen liefern für jeden Geschmack etwas, es gibt die normale „Original Box“ bei der natürlich Fleisch dabei ist. Für die Vegetarier hat Kochzauber die“ Veggie Box“ im Programm und alle die auf die schlanke Linie achten möchten, können ihre Diät stressfrei mit der „Weight Watchers Box“ durchführen. Die Boxen werden natürlich gekühlt angeliefert und jede Box hält 3 Gerichte bereit!

 

So funktionieren die Food-Boxen:

 

Woher kommen die Zutaten?

Qualität steht bei uns an erster Stelle. Nur wenn die Produkte unseren Qualitätsanforderungen auch gerecht werden, kommen sie in Deine Kochbox. Eine vitaminreiche Ernährung liegt uns am Herzen. Doch nur, was auf natürlichem Wege gereift ist, kann ein besonderes Geschmackserlebnis werden. Milcherzeugnisse sind ein wichtiger Bestandteil unserer Rezepte. Du bekommst sie gut gekühlt und ausnahmslos in Bio-Qualität. Gewürze machen den feinen Unterschied. Alle Gewürzmischungen werden von uns kreiert und von einem erfahrenen Fachhändler zusammengestellt. Beim Einkauf unseres Fisches halten wir uns strikt an den Einkaufsratgeber des WWF. Daher beziehen wir nur Fisch mit MSC-Siegel für nachhaltige Fischerei. Unsere frische Pasta hat den Geschmack und Vielfalt wie in einer traditionellen italienischen Trattoria! Du wirst den Unterschied zu herkömmlichen Trockennudeln sofort schmecken. Wir beziehen das Fleisch für Deine Kochbox direkt aus Deutschland. Denn Herkunft und Güte sind uns besonders wichtig.

 

 

Wie funktioniert die Lieferung?

Damit das Kochen Spaß macht, müssen alle Zutaten in höchster Qualität und Frische bei Dir ankommen – egal, wo Du wohnst. Früh morgens erhalten wir die frische Ware, welche wir nach Maßgabe unserer strengen Qualitätsstandards sorgfältig prüfen. Im Kühlhaus, das die höchsten Qualitäts- und Hygiene-Standards erfüllt, stellen wir bei 2 °C Deine Kochbox zusammen. Dabei wir achten auf eine sinnvolle Verwendung von Verpackungsmaterialien und greifen auf umweltschonende Lösungen zurück. Sobald alle Zutaten sicher verstaut sind, macht sich Deine Box auf den Weg zu Dir. Beim Versand achten wir auf eine lückenlose und nachvollziehbare Kühlkette – vom Ursprung bis zu Dir nach Hause. Je nach Wohnort stehen Dir verschiedene garantierte Zeitfenster für die kostenlose Zustellung zur Verfügung.

Wann kommt meine Kochbox?

Wir liefern Dir Deine Kochbox – je nach Wunsch mittwochs oder freitags direkt bis vor die Haustür. Sollte die Kochbox einmal nicht in Deinen Terminkalender passen, kannst Du in Deinem Kundenkonto bis 7 Tage vorher die Lieferung Deiner Box auf unbestimmte Zeit aussetzen oder kündigen. Du allein entscheidest, wann und wie oft Du von uns mit leckeren Rezepten beliefert werden möchtest. Es gibt keine Mindestlaufzeit!

logo

Schaut auch auf jeden Fall mal bei Facebook vorbei: https://www.facebook.com/kochzauber oder im Kochzauber Blog: http://www.kochzauber.de/blog/

 

 

Print Friendly

Leave a Comment