Börek mit Spinat und Fetakäse

Börek mit Spinat und Fetakäse

Bildschirmfoto 2017-01-13 um 14.05.05

 

Börek mit Spinat und Fetakäse

Börek kennt man bei uns aus der Dönerbude oder aus dem Türkeiurlaub. Es gibt ihn in den unterschiedlichsten Variationen. Rund, gerollt, in Zigarrenform, mit Fleisch, mit Gemüse, mit Käse und mit Spinat. Letzeres mag ich am liebsten, denn mit Spinat schmeckt der Börek auch kalt noch sehr gut.

Die Yufka-Blätter sind ganz dünne Teigschichten, die Ihr beim türkischen Lebensmittel oder mittlerweile auch in gut sortierten Supermärkten kaufen könnt. Meistens sind sie sehr groß und rund und beim Auspacken werdet Ihr Euch vielleicht wundern, wie Ihr die riesigen Blätter in Eure Auflaufform kriegen sollt. Genau das ist aber der Clou eines guten Böreks. Je schrumpeliger man den Yufka schichtet, desto luftiger wird er.

Börek sollte man nicht in einer beschichteten Form backen, denn sonst kann man ihn nicht aufschneiden, weil man die Beschichtung zerkratzen würde.

Zum Spinat-Feta-Börek passt ein gemischter Salat als Beilage sehr gut. Am besten schmeckt er frisch und lauwarm, aber man kann ihn auch am nächsten Tag als Snack für`s Picknick oder für ein kaltes Büffet genießen.

 

Zutaten:

5 große Yufka-Blätter
200g Fetakäse
300g TK Blattspinat
300 ml Milch
100 g Butter
1 großes ei
Chiliflocken
1/2 TL Salz
Pfeffer
Sesam & Schwarzkümmel zum Bestreuen

Zubereitung:

Butter und Milch in einen Topf geben und erwärmen, so dass die Butter schmilzt. Etwas abkühlen lassen und das Ei einrühren.

Den Spinat andünsten und mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen.

Nun den Boden einer Auflaufform mit der Milch bestreichen, eines der Yufka-Blätter hineinlegen und dieses wiederum mit der Flüssigkeit einpinseln. Ein weiteres Teigblatt daraufgeben, dieses wieder großzügig befeuchten. Nun eine Schicht Spinat darauf verteilen und ein Drittel des Fetas darüber würfeln. Den Vorgang bis zur letzten Schicht wiederholen.

Der Teig darf ruhig über den Rand der Auflaufform hängen, denn dieser wird nun eingeschlagen.

Jetzt die restliche Eiermilch über den Börek gießen und mit Sesam und Schwarzkümmel bestreuen.

Bei 170 Grad Umluft etwa 25 Minuten goldgelb backen.

TIPPS:

  • Der Börek wird noch luftiger, je schrumpeliger man die Yufka-Blätter schichtet.
  • Die Milch auf 200 ml reduzieren, dafür 100 g Naturjoghurt einrühren.
  • Eine Zwiebel andünsten und unter den Spinat geben.

 

 

Print Friendly

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*