Avocado Brownies

Avocado Brownies

Bildschirmfoto 2016-06-14 um 13.31.33

Ein Kuchen ganz ohne Mehl, dafür aber superschokoladig und saftig. Die Geheimzutat: Avocados. Klingt erstmal verrückt, aber die Avoacado-Brownies sind sowas von lecker, dass ihr sie wahrscheinlich nie wieder anders machen wollt. Noch dazu, weil die Brownies so schnell herzustellen sind.

Am besten schmecken sie mit Zartbitterschokolade und braunem Zucker zubereitet. Ihr könnt natürlich auch weißen Zucker verwenden, damit funktioniert es genau so. Ich hatte übrigens auch keine Mandeln, wie im Rezept angegeben und habe deshalb Haselnüsse verwendet. Ihr seht also, beim Backen kann man einfach nichts falsch machen.

Wusstet ihr übrigens, dass die Avocado sehr reich an ungesättigten Fettsäuren ist und deshalb den Cholesterinspiegel regulieren kann. Ein wahres Superfood also, mit dem man nicht nur Brownies backen, sondern auch leckere Dips, Salate und Sandwiches zubereiten kann.

Da Avocados unreif in den Handel kommen, müssen sie meist noch einige Tage nachreifen, bevor sie verarbeitet werden können. Man erkennt eine reife Avocadofrucht daran, dass die Schale beim Andrücken leicht nachgibt. Damit das grün gelbe Fruchtfleisch nach dem Aufschneiden der Avocado nicht oxidiert und sich dann bräunlich verfärbt, gibt man einfach einige Spritzer Zitronensaft darüber.

Zutaten für eine Brownieform:

2 Avocados

4 Eier

200 g Zartbitterschokolade

1 Päckchen Vanillezucker

160 g brauner Zucker

100 g gemahlene Mandelkerne

60 g Kakaopulver

1/2 TL Backpulver

Butter zum Fetten der Form

Zubereitung:

Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Avocados halbieren, Stein entfernen und Fruchtfleisch aus der Schale löffeln. Dieses mit den Eiern, Vanillezucker und Zucker pürieren.

Schokolade langsam unterrühren und mit Mandeln, Kakaopulver und Backpulver mischen.

Eine Brownieform mit Butter einfetten und den Teig darin verstreichen. Beschichtete Formen mit Backpapier auslegen, damit man diese später nicht mit dem Messer zerkratzt.

Brownies etwas 20 Minuten bei 175 Grad Umluft backen.

Nach dem Auskühlen in kleine Vierecke schneiden.

image1-1 image3-2

Print Friendly

Leave a Comment