Apfelkekse – mit geriebenem Apfel

Apfelkekse – mit geriebenem Apfel

bildschirmfoto-2016-11-03-um-07-58-33

Apfelkuchen ist ein typisches Gebäck im Herbst, schließlich haben diese leckere und gesunde Obstsorte hier Hochsaison. Doch wer anstatt Kuchen lieber gerne was Knuspriges naschen möchte, der kann die Äpfel auch in den Keksteig rühren. Dazu wird einfach der Apfel gerieben, dazu noch ein paar feine Zutaten und fertig ist ein fruchtig knuspriger Keks.

Wer es ein bisschen weihnachtlich mag, der gibt eine Prise Zimt dazu und rührt ein paar gehackte Walnüsse darunter. Fertig ist das etwas andere Weihnachtsplätzchen.

Übrigens, wusstet ihr, dass jeder Deutsche im Jahr durchschnittlich etwa 33 kg Äpfel verputzt. Das ist eine Menge, aber so ein Apfel ist eben auch das gesündeste Fastfood der Welt und man kann ihn immer und überall essen. Ob als Mus, im Kuchen, als Saft, als Bratapfel, im Rohkostsalat, im Strudel oder in Mehlspeisen, als Liebesapfel auf dem Jahrmarkt oder ganz einfach pur. Schwierig wird es dann nur bei der Entscheidung, welche denn die Lieblingssorte ist. Bei über 20.000 verschiedenen Apfelsorten fällt einem die Wahl da gar nicht so leicht.

Für unser Rezept eignet sich nahezu jede Sorte, am besten schmecken aber leicht säuerliche Äpfel.

Zutaten:

100 g Butter

70 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

2 Eier

eine Prise Salz

250 g Mehl

2 TL Backpulver

2 Äpfel

Zubereitung;:

Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz cremig schlagen, danach die Eier dazugeben und schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver mischen  und unterrühren. Die Äpfel schälen und  grob reiben, danach unter den Teig heben. Mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Bitte lasst genug Abstand, denn die Kekse werden beim Backen etwas größer.

Im vorgeheizten Backofen je nach Backofentyp bei 180 Grad ca. 10-14 Minuten goldbraun backen.

img_1678

 

Print Friendly

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*